Hilfsmittel

(Update) Diese Apps helfen mir beim abnehmen

5 Apps zum abnehmen

Apps, Apps, Apps. Ich gestehe, ich bin ein totaler Junkie von diesen kleinen Software-Programmen und habe davon sehr sehrviele, und zwar für jeden erdenklichen Zweck. Licht einschalten, Musik steuern, Fotos bearbeiten und eben auch, um mein WW Programm zu tracken – alles ist damit mühelos und unterwegs erledigt.

Neben der offiziellen App von WW, die sich mittlerweile echt sehen lassen kann, benutze ich noch eine handvoll weiterer Tools, die ich euch gerne vorstellen möchte. Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen wie ich oder gänzlich andere damit gemacht – lasst es mich (und die LeserInnen) in den Kommentaren wissen! (Update vom 27.02.2019: WaterMinder App hinzugefügt)

WW

kostenlos (WW Digital Abo vorausgesetzt)
Android und iOS

 

Die offizielle App von WW. Für mich das unabdingbare Tool schlechthin! Die App könnt ihr kostenfrei laden, aber um sie zu benutzen ist ein kostenpflichtiges Abonnement bei WW erforderlich.

Neben dem Gewichtsverlauf ist sicher das Tagebuch die von mir am meisten verwendete Funkion. Dort lassen sich alle gegessenen Lebensmittel eintragen und die App zeigt gleich an, wie viele Punkte ich danach noch zur Verfügung habe.

Das Tagebuch verfügt auch über einen sogenannten “Lebensmittel-Scanner”. Einfach Strichcode auf einem Produkt damit Einscannen und die App spuckt den SmartPoints-Wert dazu aus. Wenn denn das Lebensmittel in der zugrunde liegenden Datenbank gespeichert ist! Zum Glück sind mittlerweile die meisten Lebensmittel der Grossverteiler enthalten, und wenn nicht kann man sich mit ähnlichen Produkten helfen. Falls es das Lebensmittel nicht gibt, kann ich den Punktwert auch manuell mit einem Calculator errechnen und den anderen Teilnehmern gleich mit freigeben.

Um automatisch Aktivitäten zu tracken, können eine Menge Fitness-Uhren und Schrittzähler angebunden werden. Auch eine Waage – leider nicht das sehr populäre und von mir eingesetzte Nokia-Modell. Hier wäre es besonders toll, wenn die gemessenen Gewichtsdaten automatisch übernommen würden, klappt aber leider nicht. Denke das liegt an der Integration der App mit Apple Health (denn dort wird das Gewicht das von der Waage kommt brav gespeichert).

Sehr praktisch ist auch die integrierte Rezeptdatenbank. Ihr kennt meine Meal-Preps, vor dem Einkauf schaue ich hier regelmässig nach neuen Ideen für die Menüs. Leider ist es nicht möglich, die Zutaten in den Rezepten in einer Einkaufsliste zu speichern. Das wäre sicher praktisch.

Die von mir, neben dem Tagebuch, am meisten genutzte Funktion ist wohl die Community-Seite. In einer an Instagram angelehnten Darstellung wird hier fleissig diskutiert und Ideen ausgetauscht.

Fazit: Mir fehlen Push-Notifications und die Anbindung meiner Nokia-Waage. Ansonsten: Für WW’ler ein absolutes Muss und aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken.

Trello

kostenlos
Android und iOS

 

Die in der WW App fehlende Einkaufsliste wird bei mir einfach durch Trello gemacht! Trello ist mein Wundertool für die Organisation aller möglichen Projekte. Ich habe meine Einkaufslisten hier abgespeichert, meinen Meal-Prep Plan, und auch die Organisation meiner Blogs wird damit erledigt.

Dabei sind alle Listen im Kanban-System organisiert. Ich habe das alles bereits hier für euch beschrieben, daher spare ich mir die doppelte Ausführung.

Ich liebe Trello!

Fazit: Perfekt, wenn ihr eure Einkaufs-Planung einfach und digital erledigen wollt. Es gibt Apps für alle möglichen Smartphones, und das alles kostenlos. Für mich unabdingbarer Begleiter!

Health Mate

kostenlos
Android und iOS

 

Healthmate ist eine App zum tracken von Aktivitäten, Schlaf, Gewicht und vieles mehr. Dabei spuckt die Software unheimlich hilfreiche Diagramme aus, die einem helfen, langfristige Entwicklungen einzuschätzen.

Die App hat einen wirklich riesigen Funktionsumfang. Vom Aktivitätstracking, Ziele setzen, Gewichtsmanagement, Schalf-Index, Smart Wake-up bis zum Blutdruckmessen ist alles dabei. Es werden natürlich vorrangig die Geräte von Whithings (ehemals Nokia) unterstützt, aber da die App an Apple Health angebunden ist, werden im Prinzip alle Gadgets unterstützt, die ebenfalls daran andocken.

Und deshalb verwende ich die App auch. Ich habe mir letztes Jahr eben eine neue Waage gegönnt und mich für die Cardio von Nokia entschieden. Um die Messungen am iPhone auszuwerten, wird dann die Health Mate App verwendet. Für mich wirklich nützlich sind ausschliesslich die Messwerte meiner Waage (Gewicht, Fettanteil, Muskelanteil, Knochenanteil), da diese von den Sensoren ermittelt werden. Einen ausführlichen Testbericht findet ihr hier. Die Werte werden in grafisch hübschen Charts dargestellt und erlauben mir die langfristige überwachung der Tendenzen (präzise Werte wie beim Arzt sollte man hier nämlich nicht erwarten).

Fazit: Health Mate ist super für Besitzer der Nokia-Waagen, hübsch anzusehen und bietet sehr viele Funktionen, von denen ich aber nur das Gewichts-Management nutze. Kostenlos, aber es wird ein Konto bei Withings (oder eben Nokia) benötigt. Auch für Android Besitzer ggf. ein guter Ersatz für die Apple App!

Apple Aktivität

kostenlos
iOS

 

Obgleich die Health Mate App viele Funktionen bietet, die “Aktivität” von Apple auch mitbringt (so kann ich in Health Mate gleichfalls Sport tracken), nutze ich dennoch die Apple App dafür. Der Grund: ich besitze eine Apple Watch und “Aktivitäten” ist ein integraler Bestandteil dieser Uhr.

Aktivitäten bietet ein detailliertes Tagebuch (“Verlauf”) über meine gesamten Aktivitäten der vergangenen Monate, dargestellt mit den berühmten 3 Ringen. Die 3 Ringe stehen für “Bewegen”, “Trainieren” und “Stehen”, und während man sich durch den Tag bewegt, schliessen sich die Ringe über den Tag verteilt mehr und mehr. Das Ziel ist es, alle 3 Ringe jeden Tag vollständig zu schliessen.

Die Aktivitäten App trägt dabei die ermittelten Werte direkt in Apple Health ein, einem Datenspeicher für alle möglichen Gesundheitswerte. Diese App nutze ich aber sehr selten, sie wird oft für den Austausch solcher Daten zwischen verschiedenen Apps benutzt (die Health Mate App gehört z.B. wie gesagt auch dazu).

Wichtigstes Tool der Aktivitäten App generell ist die Anzeige der 3 Ringe auf meiner Apple Watch. Sie erinnern mich ständig daran, mich wieder zu bewegen und genug Sport zu treiben. Ebenfalls bekomme ich regelmässig Erinnerungen angezeigt, um aufzustehen und somit den “Stehen”-Ring zu schliessen.

Super finde ebenfalls die “Wettbewerbe”. Damit kann ich befreundete Nutzer der App auffordern, einen 7-Tage-Sport-Contest gegen mich zu bestreiten. Eine nette Möglichkeit, sich zu animieren.

Fazit: Speziell im Zusammenhang mit der Apple Watch unverzichtbar – hilft mir mit den 3 Ringen, aktiv zu bleiben.

Apple Musik

kostenlos
iOS

 

Was wäre das Leben doch ohne Musik! Und speziell das Training im Studio geht mir mit meiner Lieblingsmusik viel leichter von der Hand.

Mehr gibt es hierzu auch gar nicht zu sagen 😀 Für mich einfach lebensnotwendig (nicht nur beim Sport!).

So, das waren eigentlich meine Haupt-Apps. Daneben habe ich noch ein paar weitere, die für euch interessant sein könnten, ich aber selbst noch nicht oder nur sporadisch benutze. Die Liste ich hier einfach mal ohne weitere Kommentare auf und ergänze sie ggf. mit euren Apps:

Paprika
Umfangreicher Rezepte Manager mit zahlreichen Funktionen, u.a. einem Web-Clipper

Food Storage
App zum Verwalten des Haushaltsvorrates

Waterminder Icon

WaterMinder

CHF 4,99
Android, iOS und MacOS

 

Ich habe eine neue App in meine Liste aufgenommen, und zwar eine zum Wasser tracken. Das hört sich erstmal total banal an, ich weiss. Aber ich habe festgestellt, dass ich leider doch sehr oft viel zu wenig trinke und diese App hilft mir ungemein dabei, meine tägliche Menge Flüssigkeit aufzunehmen.

Dazu gibt es zum einen Apps für Smartphones, die ich aber eher weniger bemühe und deshalb hier auch nicht näher darauf eingehe. Viel wichtiger für mich ist die zugehörige Apple Watch App. Die kommt mit einer praktischen Komplikation (siehe Foto) und zeigt mir immer an, wie viel ich schon getrunken habe und erinnert mich darüber hinaus in regelmässigen Abständen daran, mal wieder was zu trinken.

Das ist simpel aber echt gut umgesetzt und hilft mir extrem. Denn, Kind lerne: beim Abnehmen immer genug trinken. Deshalb kann ich diese 5 CHF Investition wärmstens empfehlen, auch wenn’s kostenlose Varianten gibt ist diese App die Beste die ich bisher getestet habe.

Update 11.1.2019:

FitBit
Offizielle App zu den gleichnamigen Trackern, hat ähnliche Funktionen wie Health Mate

Chefkoch
Hier gibt’s natürlich ebenfalls jede Menge WW Rezepte

über

Hi, schön das du da bist! Ich heisse Matthias und du bist irgendwie auf meinem Blog "Mann darf" gelandet. Ich schreibe hier über's Abnehmen mit Weight Watchers, gesunde Ernährung allgemein, und natürlich kannst du viele Rezepte entdecken. Viel Spass beim lesen!

2 Kommentare zu “(Update) Diese Apps helfen mir beim abnehmen

  1. Huhu! Ich wollte Trello mal für’s organisieren von ALLEM verwenden, da es aber nicht erinnert hat, wann es soll, wurde es schleunigst wieder entfernt. (Bin da dann über Wunderlist bei Toodledo gelandet, das hat aber nicht wirklich was mit Abnehmen zu tun). Für Einkaufslisten verwende ich “bring” und Rezeptideen hole ich mir oft auch noch von Chefkoch (dort gibt es auch viel WW usw.)

    • Ciao Carina, Danke für deinen Input. Für die ganz wichtigen und terminierten Dinge mache ich mir stets Kalendereinträge, da ich für viele Apps die Mitteilungen deaktiviert habe. Chefkoch ist natürlich eine Erwähnung Wert, werde ich noch zum Post hinzufügen. Danke 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.