Meal Prep WW Rezepte

Meal-Prep time! Diesmal mit 2 ganz neuen Menüs und einem Hack-Klassiker

Meal-Prep time! Diesmal mit 2 ganz neuen Menüs und einem Klassiker

Juhu, endlich mal wieder ein Blogpost von mir! Das letzte Meal-Prep ist ja schon ein ganzes Weilchen her – der Vorrat hat sehr lange gehalten, und ich habe ausserdem so faul wie ich bin  immer die gleichen Rezepte gekocht so das ich keine neuen posten konnte. Ich habe in der Zwischenzeit auch sehr viele andere Dinge im Kopf gehabt und deshalb war auch weniger Zeit für den Blog übrig. U.a. habe ich einen Musikkurs absolviert, der viel meiner Freizeit in Anspruch genommen hat. Aber heute geht’s weiter hier und gleich mit 2 komplett neuen Mealprep-Rezepten, die ich so noch nie gesehen hatte. Und deshalb unbedingt ausprobieren wollte.

Da ist einerseits das wirklich umwerfend leckere Menü mit Hackbällchen aus selbstgemachtem Poulethackfleisch. Das tolle daran: im Gegensatz zum gekauften Hack hat diese Variante keine Punkte! Ist halt etwas Arbeit, aber schmeckt echt super. Speziell in Kombination mit der GENIALEN Sriracha Sauce – aber Achtung, die ist sehr scharf! Wer’s weniger würzig mag, sollte hier vielleicht eine andere Sauce wählen. Sriracha gibt’s übrigens z.B. in der Migros im China-Regal. Das ist eine rote, scharfe (!) Chili-Sauce.

Poulet-Hackbällchen mit pikanter Sriracha-Sauce für 9 SPPoulet-Hackbällchen mit pikanter Sriracha-Sauce für 9 SPBy Matthias

Zum anderen gab’s ein exotisches Hühnchen, mariniert in einer raffinierten Mango-Sauce und Kokos on Top – ebenfalls mit einem Schuss Sriracha Sauce. Die Rezepte habe ich alle online auf US-Websites gefunden und für WW abgewandelt. Keine Ahnung warum die Amis so oft diese Sriracha-Sauce verwenden 😀

Kokosnuss Mango Poulet mit Mais-Salsa und Reis für 10 SPKokosnuss Mango Poulet mit Mais-Salsa und Reis für 10 SPBy Matthias

Als dritten im Bunde habe ich noch einen ganzen Stapel Fleisch-Bolognese mit Pasta gekocht. Nachdem ich die gefrorenen Zoodles eher weniger appetitlich fand (da sie beim auftauen glasig und matschig werden), habe ich diesmal normale Teigwaren genommen. Das sind zwar 5 SP mehr pro Portion, aber mit 9 SP pro Menü immer noch optimal.

Hackfleisch-Bolognese auf Zoodles für 6 SPHackfleisch-Bolognese auf Zoodles für 6 SPBy Matthias

Für alle 14 Portionen habe ich übrigens nur 2,5 Stunden benötigt! So mag ich das, Viel Spass beim nachkochen 😉

Die Menüschalen, die ihr auf den Fotos seht, sind übrigens von Amazon. Sehr haltbare Dinger, ich habe meine jetzt ca. 6 Monate im Dauereinsatz. Langsam zeigen sich aber nun Ermüdungserscheinungen und das Plastik wird porös – es sei ihnen vergönnt, für 20 CHF haben die 15 Schalen gute Dienste geleistet.

Ich habe mir mittlerweile einen Satz Glascontainer beim Ikea bestellt (für Gerichte mit Tomatensauce) und werde sie euch hier natürlich zeigen, sobald ich sie erhalten habe. Gleichzeitig habe ich mir auch neue Schalen bei Amazon bestellt, aber diesmal nur noch mit 2 Kammern 😀

über

Hi, schön das du da bist! Ich heisse Matthias und du bist irgendwie auf meinem Blog "Mann darf" gelandet. Ich schreibe hier über's Abnehmen mit Weight Watchers, gesunde Ernährung allgemein, und natürlich kannst du viele Rezepte entdecken. Viel Spass beim lesen!

0 Kommentare zu “Meal-Prep time! Diesmal mit 2 ganz neuen Menüs und einem Hack-Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.